Weiterbildung Veranstaltungsleitung gemäß § 38 – Zertifizierte unterwiesene Person (ZUP)

Die Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO) sowie die entsprechenden Regelungen des Landesrechts und die Unfallverhütungsvorschriften DGUV-V17 setzen anspruchsvolle Standards für Betreiber, das leitende Personal in Versammlungsstätten und Veranstalter. Dabei steht die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern an oberster Stelle, was eine verstärkte Übernahme von Eigenverantwortung seitens der Betreiber und Veranstalter erfordert. Die Teilnehmer/innen dieser Schulung werden befähigt, bei Veranstaltungen ihren Pflichten als Betreiber, Veranstalter oder beauftragte Veranstaltungsleitung nachzukommen.

Besonderes Augenmerk liegt auf der effektiven Kommunikation und Koordination während einer Veranstaltung, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Das Seminar zielt darauf ab, Veranstaltungsleiter umfassend zu qualifizieren, damit sie ihre Aufgaben gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verantwortungsbewusst und sicher wahrnehmen können.

Fakten

Zeitraum
Berlin: 19.12.2024 - 20.12.2024 / 2 Tage
Kosten
620,00 € inkl. USt. (Berlin, Kurs 070803)
Unterricht
PräsenzOnline
Förderung
Bildungsurlaub Weiterbildungsbonus Hamburg Bildungsscheck NRW QualiScheck Rheinland-Pfalz
Abschluss
Sie erhalten ein Zertifikat des Bildungsträgers.
Anfrage schicken

Nachfolgende Inhalte werden vermittelt:

  • Verantwortliche Personen und die Funktion der zertifizierten unterwiesenen Person (ZUP) bei Veranstaltungen
  • Rechtliche Aspekte und Haftung: Grundlegende rechtliche Prinzipien und Haftungsfragen
  • Allgemeiner Arbeitsschutz: Pflichten von Unternehmern und Versicherten
  • Brandschutz und Erste Hilfe: Präventive und aktive Brandschutzmaßnahmen sowie Erste Hilfe und Sanitätsdienst
  • Technische Sicherheit: Grundlegende Konzepte und die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik
  • Einhaltung der Betriebsvorschriften gemäß der Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO) (§§ 31 – 43)
  • Sicherheitskonzeption und Einsatz von Ordnungsdiensten: Besondere Risiken, Erstellung von Sicherheitskonzepten und der Einsatz von Ordnungsdiensten
  • Wiederholung, Diskussion und Überprüfung des Lernerfolgs

Das Seminar kann als Präsenzkurs und /oder Online-Kurs gebucht werden.

Präsenz: Wenn Sie sich für den Präsenzkurs entschieden haben, dann sind Sie für die Schulung bei uns vor Ort.

Online: Der Unterricht findet in unserem „virtuellen Klassenraum“ statt. Sie bekommen von uns einen Zugang zu unserer Lernplattform und können bequem von zu Hause den Klassenraum beitreten und per Ton, Chat und Video mit unseren Dozent/innen und weiteren Teilnehmer/innen kommunizieren.
Für die Teilnahme an der Online-Schulung sind bestimmte technische Voraussetzungen erforderlich.

Das Seminar richtet sich an eine breite Palette von Personen, wie Betreiber/innen und Veranstalter/innen, die für die professionelle Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zuständig sind und die eine Veranstaltung nach § 38 MVStättVO leiten.

Für den Besuch des Seminars bestehen keine Zulassungsvoraussetzungen.

Es gibt unterschiedliche Fördermöglichkeiten bzw. Prämien einzelner Bundesländer. Wir beraten Sie gern.

Interesse?

Bei Interesse an dieser Aus- oder Weiterbildung, können Sie uns hier eine unverbindliche Anfrage schicken.